KONTAKT – Verleiht seinen Nutzern Gehör und Stimme

Taubblind zu sein bedeutet, die Einschränkung von zwei Sinnen, die zur Wahrnehmung der Umwelt essentiell sind. Menschen mit dieser Beeinträchtigung sind ihr Leben lang auf Assistenten angewiesen, die sie in ihrem Alltag begleiten. Vor allem bei der Kommunikation von Taubblinden mit Menschen ohne Einschränkungen ist ein Dolmetscher nötig, der die taktile Sprache übersetzt. Die Unabhängigkeit und damit verbunden auch die Privatsphäre dieser Menschen ist somit beeinträchtigt. Auch Taubstumme können selbst unter optimalen Bedingungen nur 30% der gesprochenen Sprache von den Lippen ablesen, die restlichen 70% werden beraten, was oft zu Missverständnissen führt. Sie bilden darum die periphere Zielgruppe von KONTAKT.
KONTAKT dient in Form eines Handschuhsystems als Übersetzungsmedium. So kann Lautsprache in tastbare Brailleschrift übersetzt werden, während vom Nutzer in die Hand geschriebene Lormen oder Gebärden über einen Audio-Output wieder in Lautsprache umgewandelt werden. Hierfür können verschiedene Stimmcharaktere, passend für den Anwender, eingestellt werden. KONTAKT verleiht Taubblinden somit Gehör und Stimme.

University of Applied Sciences Darmstadt