RAUMWAGEN – Entwurf und Bau eines Aktionsmobils zur aktiven Stadtentwicklung

2019-06-10T14:09:38+00:00 Categories: C2C, Culture, Mobility|Tags: , , |

In Hannover sind viele Initiativen im öffentlichen Raum aktiv. Dabei stoßen sie immer wieder auf die gleichen Hürden. Es fehlt an einer grundlegenden und allgemein zugänglichen Infrastruktur für stadtgestaltende Aktionen. Hannover braucht also ein mobiles Aktionswerkzeug. Ein Mobil, das alles kann und noch viel mehr, den RAUMWAGEN. Als straßentauglicher Anhänger soll der RAUMWAGEN möglichst autark an allen Orten einsetzbar sein. Zudem fördert seine Multifunktionalität vielseitige Veranstaltungsformate. Der RAUMWAGEN beinhaltet vier zentrale Bestandteile. Die mobile Werkstatt ist eine wichtige Infrastruktur für den Aufbau von Projekten und ermöglicht gemeinsames handwerkliches Arbeiten. Mit der mobilen Küche wird kulturelle Vernetzung durch gemeinsame Auseinandersetzung mit Lebensmitteln gefördert. Zum Beispiel können Workshops zu regionaler und nachhaltiger Ernährung zur öffentlichen Gesundheitsaufklärung beitragen. Außerdem wird ein Raum für vielfältige Arten von Veranstaltungen, wie Konzerte oder Lesungen, durch eine mobile Bühne geschaffen. Der RAUMWAGEN kann auch als Arbeitsraum für bis zu 6 Menschen dienen, in dem gemeinsam diskutiert, geplant und anderweitig zusammengearbeitet werden kann. Durch diese flexiblen Einsatzmöglichkeiten ermöglicht der RAUMWAGEN den verschiedenen Nutzer*innen einen niedrigschwelligen Zugang zur urbanen Stadtraumgestaltung.

Leibniz Universität Hannover

Zur Übersichtsseite

Hinweis: Die Projektbeschreibungen sind Originaltexte der Studenten und wurden wie eingereicht belassen.