RuuF – die erste APP speziell für die Bedürfnisse Obdachloser Menschen

Ruuf soll die erste APP werden, welche speziell auf die Bedürfnisse obdachloser Menschen zugeschnitten ist. Ziel ist es primär den Obdachlosen alle verfügbaren Hilfsangebote in ihrer Nähe anzuzeigen, um Ihnen eine vollständige Transparenz der Hilfsangebote zu gewährleisten. Im Rahmen eines CSR Kurses an der Universität Mannheim haben wir eine Videodokumentation über Obdachlosen Menschen gedreht. Bei unseren Recherchen und Befragungen von Obdachlosen und Mitarbeitern von Nonprofit Unternehmen haben wir zum einen herausgefunden, dass 80% aller Obdachlosen ein Mobiltelefon besitzen und zum anderen, dass sehr viele Hilfsangebote bei den Obdachlosen nicht bekannt sind. Nach weiteren, sehr positiven, Gesprächen mit offiziellen Stellen der Stadt Mannheim und CSR Verantwortlichen in Unternehmen war uns klar, dass dieses vorhandenen Informationsdefizit mit Hilfe einer einfachen APP zu lösen ist.
Wichtig ist dabei, dass die App intuitiv bedienbar ist, um Sprachbarrieren überwinden zu können, sie sollte Strom- und Datenvolumensparend sein und alle Hilfsangebote im Radius von 5 km anzeigen. Auf dieser Basis haben wir einen Prototyp erstellt, welcher verfügbare Übernachtungsstellen, Essensausgaben, medizinische Versorgung, frei WLAN-Spots sowie kostenlose Steckdosen anzeigt. Des Weiteren gibt es Konzepte, wie die Möglichkeit der Buchung von Übernachtungsstätten über die APP und Kooperationsmöglichkeiten mit Essenslieferdiensten um die App noch nachhaltiger zu gestalten.

Universität Mannheim
Dropbox-Video-Link

Alle FINALISTEN zum Future Award 2019
Alle Einreichungen zum Future Award 2019

Hinweis: Die Projektbeschreibungen sind Originaltexte der Studenten und wurden wie eingereicht belassen.