Turtle

Jede Sekunde landen ca. 200 kg Müll in unseren Weltmeeren. Einer der größeren Verursacher ist die Gastronomie. Wir genießen unseren Kaffee im To-Go Becher, nehmen unser Curry zur Pause gut verpackt mit in den Park und bestellen die Pasta in einer ressourcenfressenden Take-Away Verpackung. Turtle, ein Projekt der HTW-Berlin, will diesem Treiben ein nachhaltiges Ende bereiten. Ein innovatives Mehrwegpfandsystem mit einer recyclebaren Box soll es Kunden ermöglichen komfortabel und bequem einen erheblichen Teil zum Umweltschutz beizutragen. Wie gewohnt bestellt der Kunde seine Pasta online oder nimmt sein Curry mit in den Park und genießt sein Lunch in unserer hochwertigen Turtle-Box. Nachdem Verzehr kann der Kunde die Turtle-Box selbst weiter benutzen oder einfach bei einem beliebigen Turtle-Partner eintauschen. Die Restaurants werden über eine App für Turtle-User ausfindig gemacht und zahlen einen monatlichen Festbetrag für die Nutzung von Turtle, statt hohe Kosten für Einwegverpackungen zu haben. Turtle-User hinterlegen für die Nutzung einer Turtle-Box lediglich ein Pfand. Einfach lässt sich dieses Prinzip auf Streetfoodmärkte und Kantinen übertragen. Jede Turtle-Box lässt sich 250x nutzen und entlastet somit unsere Umwelt, außerdem positionieren sich Turtle-Partner verantwortungsvoll in ihrem Kiez und binden ihre Kunden. In den letzten 30 Sekunden, in denen Sie diesen Text gelesen haben, sind weitere 6 Tonnen Müll im Meer gelandet.

TURTLE: Mehrweg. Mehr Kiez. Meer sauber.

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Alle FINALISTEN zum Future Award 2019
Alle Einreichungen zum Future Award 2019

Hinweis: Die Projektbeschreibungen sind Originaltexte der Studenten und wurden wie eingereicht belassen.